fitness.at Webshop

Dick, fit oder schlank?

Header Bild

Juni 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22
30
31
1
2
3
4
5
23
6
7
8
9
10
11
12
24
13
14
15
16
17
18
19
25
20
21
22
23
24
25
26
26
27
28
29
30
1
2
3
 
 

BEVORSTEHENDE TERMINE

 

Dick, fit oder schlank?

Conny Hörl, Ernährungsexpertin von pure life, Zentrum für gesunde Ernährung in Salzburg, unterscheidet drei Arten von Kohlenhydraten: Die Dickmacher, die Fitmacher und die Schlankmacher.


Warum machen viele Kohlenhydrate eigentlich dick? Sie sind letztlich nichts anderes als Zucker. Jedes Kohlenhydrat, auch das komplexeste, wird im Zuge des Stoffwechsels in seine kleinste Einheit zerlegt, die Glucose, also Traubenzucker. In dieser Form gelangen Kohlenhydrate ins Blut. Hier werden sie aber nur zwischengespeichert, bevor sie dorthin gelangen, wo sie gerade wirklich benötigt werden, wie etwa in die Muskeln oder das Gehirn.  

Das Gehirn benötigt rund 100 bis 140 g Glucose am Tag. Dieser Bedarf ist mit 4-5 Semmeln oder zwei großen Tellern Spaghetti vollends gedeckt.

Kohlenhydrate sind nicht gleich Kohlenhydrate, so weit so klar. Conny Hörl nimmt in ihrem Buch „Genussvoll abnehmen“ eine einfache Kategorisierung vor. Wer abnehmen oder einfach langfristig die Wunschfigur halten möchte, sollte sich mit den Dickmachern, den Fitmachern und den Schlankmachern unter den Kohlenhydraten bekannt machen.

Drei Regeln helfen beim Umgang mit den Dickmacher-, den Fitmacher- und den Schlankmacher-Kohlenhydraten. Klick dich zur Lebensmittel-Auflistung zum Ausdrucken.

1. Dickmacher: Sind jene Lebensmittel (Zucker, Honig, Weizenmehlprodukte, Popcorn, Chips, Pommes, weißer Reis, Datteln, Rosinen, Limonaden, Alkohol), die den Insulinspiegel rasch ansteigen, aber auch wieder rapide abfallen lassen. Sie bieten optimale Bedingungen für gute Fettspeicherung. Jahrelanger übermäßiger Konsum von Dickmacher-Kohlenhydraten kann zu Insulin-Resistenz führen, dem Vorläufer von Typ-II-Diabetes.  

Achtung!
Meide Dickmacher-Kohlenhydrate und Produkte, in denen sie enthalten sind. Und zwar so konsequent wie nur möglich!

2. Fitmacher: Bei diesen Lebensmitteln (Vollkornprodukte wie Brot und Nudeln, Wildreis) steigt der Blutzuckerspiegel mittelmäßig stark an. Diese Lebensmittel halten uns fit und leistungsfähig, ihr Vorteil ist der hohe Ballaststoffanteil. Diese beugen Heißhungerattacken vor, weil sie nur langsam verstoffwechselt, also zu Glucose im Blut umgebaut werden können. Allerdings sollten die Fitmacher mit fettarmen Produkten auf den Teller kommen, zum Beispiel: Spaghetti (al dente gekocht) mit Tomatensauce (nicht Fleischsauce).   

Achtung! In den Fitmacher-Kohlenhydraten stecken viele Ballaststoffe. Dadurch machen sie satt, sorgen für gute Laune und regen die Verdauung an. Die Fitmacher-Kohlenhydrate werden besser nicht mit Fett kombiniert.
Du kannst hier zugreifen, aber nicht in rauen Mengen!

3. Schlankmacher: Diese Lebensmittel (alle Gemüsesorten, Salate, Pilze, heimisches Obst, Milch- und Sojaprodukte) haben eine geringe Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel, nur wenig Insulin wird gelockt. Deshalb kann man sie ruhig mit fetthaltigen Lebensmitteln, wie etwa Fleisch gemeinsam verspeisen.

Achtung!
Bei den Schlankmacher-Kohlenhydraten kannst du ruhig schlemmen, stecken sie doch voller Vitamine, Ballaststoffen und locken deshalb nur wenig Insulin. Vor allem, wenn fetthaltige Produkte auf dem Speisezettel stehen, sind die Schlankmacher-Kohlenhydrate die ideale Beilage.




 


Conny Hörl

Conny Hörl

Die Ernährungstrainerin und -expertin betreibt in Salzburg pure life, das Zentrum für gesunde Ernährung, wo sie sich auf Abnehmen, Nahrungsergänzung und Vitalstoff-Beratung spezialisiert hat. Sie wurde von der Zeitschrift „Woman“ unter die zehn besten Ernährungstrainer Österreichs gereiht, ist Autorin des Ratgebers „Genussvoll abnehmen“ und schreibt verschiedene Ernährungsblogs.

link Iconhttp://www.pure-salzburg.at/

Genussvoll abnehmen

fit creators Werbeagentur

4060 Leonding, Kornstraße 1
Tel. +43(0)732-671000
Tel. Redaktionszeit: Mo-Do 9:00-13:00
Hintergrundbild
close-button

Von fitness.at Unterstützte Browser