fitness.at Webshop

Fit wie ein Urzeit-Jäger?

Header Bild

Juni 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22
30
31
1
2
3
4
5
23
6
7
8
9
10
11
12
24
13
14
15
16
17
18
19
25
20
21
22
23
24
25
26
26
27
28
29
30
1
2
3
 
 

BEVORSTEHENDE TERMINE

 

Fit wie ein Urzeit-Jäger?

Vier Wochen auf Getreide- und Milchprodukte, Zucker und Alkohol verzichten, also sich Paleo ernähren – das hat Familie Winkler durchgezogen. Resultat: Bernd Winkler verzeichnet einen deutlichen Leistungsschub beim Crossfit-Training, Martina Winkler fühlt sich von der Zucker-Sucht befreit. Im fitness.at-Interview erzählt Martina Winkler über ihr Ernährungs-Experiment „Vier Wochen Paleo“.


Paleo meint eine Ernährungsweise, die sich an jener unserer urzeitlichen Vorfahren orientiert. Der Begriff leitet sich vom Wort „Paläolithikum“ ab, das den Zeitraum der Altsteinzeit beschreibt. Damals waren die Menschen noch nicht sesshaft und lebten vom Jagen und Sammeln.

Und so ernährten sich auch die Winklers, also Bernd (43), Martina (44) – beide betreiben Crossfit-Training - sowie ihre beiden Kinder (10 und 13 Jahre) vier Wochen lang ausschließlich von Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, Nüssen und Samen. Auf Getreideprodukte, Alkohol, Zucker, aber auch Hülsenfrüchte und Milchprodukte verzichteten sie in der Zeit.

Martina Winkler im fitness.at-Interview:

Wie ging es euch in den vier Wochen Paleo beim Crossfit Training?

Bernd hat einen regelrechten Schub gemacht beim Training. Er war auch vorher schon top, aber in der Paleo-Phase hat er noch eines draufgelegt. Auch ich war im Training sehr gut und hatte keinerlei Leistungsabfall. 

Wie familientauglich ist Paleo-Ernährung?
In den vier Wochen kaufte ich Eier in 30er Paletten. Vor allem das Frühstück war eine Herausforderung - ohne Brot, Müsli und Milchprodukte. Es gab morgens Obst und Omelett mit Gemüse, aber auch Rührei oder ein weiches Ei.

Was aßen die Kinder zur Schuljause?

Auch das war nicht so einfach. Unsere Kinder verzehrten in der Pause gekochte Eier, Gemüse wie Paprika, Gurken, Karotten, aber auch Nüsse und Apfelmus. Oft erzählten mir die Kinder, dass die Schulpause zu kurz sei und sie in den wenigen Minuten gar nicht alles Gemüse knabbern konnten, was sie mit hatten. Jeder ging morgens außerdem mit seinem Lieblings-Smoothie aus dem Haus. Wir haben uns übrigens eigens einen Smoothie-Mixer besorgt, der auch jetzt noch häufig zum Einsatz kommt.

Wie ging es euch Eltern im Alltag?
Meine Bedingung war, dass wir Reis und Kartoffeln einbeziehen in unsere Paleo-Diät. Und so ging es ganz gut. Ich stellte fest, dass meine Haut viel glatter war und ich in der Paleo-Zeit nach dem Essen nicht müde war. Im Gegenteil. Ich fühlte mich total fit und leistungsfähig nach einer Mahlzeit.

Wie habt ihr in der Zeit gekocht?

Wir aßen vorwiegend zu Hause. Ich verbrachte viel Zeit in der Küche, probierte viel Neues aus. So essen wir jetzt zum Beispiel gerne Thai-Garnelen-Suppe. Wir adaptierten aber auch unsere Lieblings-Gerichte nach Paleo-Standards. Dabei änderten wir einfach die Gerichte, die wir auch schon vorher gern gegessen haben, so um, dass es für Paleo passte - und es allen schmeckte.

Es gab dann wahrscheinlich viel Fleisch?
Nein, eigentlich haben wir versucht, unseren Fleischkonsum nicht zu erhöhen im Vergleich zu vorher. Stattdessen landete viel Fisch und vor allem viel Obst und Gemüse auf unseren Tellern. Wir kochten häufig mit Kokosmilch, Kokosfett und Ghee, aber auch Olivenöl. Außerdem kauften wir viel Trockenfrüchte, Nüsse und Samen ein – und achteten bei allen Lebensmitteln auf biologische Herkunft oder zumindest auf hohe Qualität. Das heißt, wir legten viel Geld aus für die Einkäufe.

Was ist dein Resümee nach vier Wochen Paleo?

Mit der ganzen Familie bedeutet diese Ernährungsweise schon eine große Herausforderung. Aber wir alle haben die Zeit sehr genossen. Vor allem, weil ich merke, dass ich jetzt nicht mehr ständig Schokolade und anderes Süßes brauche. Ich fühle mich dadurch, als wäre ich von einer Sucht befreit. Das ist ein sehr gutes Gefühl, so als hätte man mit dem Rauchen aufgehört. Ich habe auch ein wenig abgenommen in den vier Wochen, obwohl das gar nicht mein Ziel war.

Hat sich nach der Paleo-Erfahrung etwas für euch geändert?
Mein Mann und ich möchten mit Paleo in abgeschwächter Form weiter machen. Das heißt, viel weniger Brot essen, aber auch bei Beilagen, Milchprodukten und Hülsenfrüchten reduzieren. Wir sind völlig weg von Wurst und unsere Sensibilität für Getreideprodukte ist extrem gestiegen.




 


fit creators Werbeagentur

4060 Leonding, Kornstraße 1
Tel. +43(0)732-671000
Tel. Redaktionszeit: Mo-Do 9:00-13:00
Hintergrundbild
close-button

Von fitness.at Unterstützte Browser