fitness.at Webshop

Mit 80:20 langfristig schlank

Header Bild

Mai 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17
25
26
27
28
29
30
1
18
2
3
4
5
6
7
8
19
9
10
11
12
13
14
15
20
16
17
18
19
20
21
22
21
23
24
25
26
27
28
29
22
30
31
1
2
3
4
5
 
 

BEVORSTEHENDE TERMINE

 

Mit 80:20 langfristig schlank

Wie halte ich a la longue mein Idealgewicht? Mit Ernährungsumstellung, Bewegung oder einer Kombi aus beidem? Conny Hörl, Ernährungsexpertin von pure life, Zentrum für gesunde Ernährung in Salzburg, gibt die Antwort im fitness.at-Interview.


Was ist gerade am Anfang an Gewohnheiten schwer zu ändern?

Ernährung ist sehr individuell. Wie der Ernährungsplan bei Low Carb aussieht, kann man nicht verallgemeinern, denn dieser hängt von verschiedenen Faktoren ab: Welcher Menschentyp ist der Abnehmende und wie viel Zeit gibt er oder sie sich zum Abnehmen? Viele benötigen zur weiteren Motivation rasche Erfolge und sind bereit, sich über zwei, drei Wochen stark einzuschränken. Andere nehmen sich mehr Zeit und wollen dafür Low Carb nicht streng, sondern eher locker angehen, dafür aber über Monate hinweg durchhalten.  

Der langfristige Weg ist ein ziemlich sicherer, geht man es von vornherein ein wenig lockerer an, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dies über einen langen Zeitraum durchhalten zu können. Doch für die meisten Menschen ist der langsame Weg zu wenig konsequent, zu zeitintensiv, sie neigen dann dazu, das Handtuch vorzeitig zu schmeißen. Deshalb sind wir dazu übergegangen, für jeden ein ganz individuelles Programm zu erstellen, das zum jeweiligen Typ passt. Der Trend geht allgemein bei uns zur raschen, effektiven Methode. Zu 99 Prozent entscheiden sich unsere Kunden dafür, Low Carb ein paar Wochen streng nach Plan umzusetzen und dann in einer langfristig auf ihren Alltag abgestimmten gemäßigten Variante weiterzumachen.  

Was bedeutet die strenge Low-Carb-Variante?


Dass man zu 100 Prozent Zucker und Weißmehlprodukte meidet, generell bei den typischen Beilagen zurückschraubt. Wenn man schon zu Nudeln oder Brot greift, dann in der Vollkorn-Variante und mengenmäßig reduziert. Reis und Kartoffeln sind in der strengen Form nur bedingt erlaubt. Weißer Reis geht gar nicht, über Vollkorn-, Wild- und Dinkelreis kann man reden. Bei Kartoffeln sind naturbelassene Formen in kleinen Mengen erlaubt, wie etwa Pellkartoffeln (also gekochte und geschälte Kartoffeln) oder Baked Potatoes.

Absolut tabu sind industriell und mit viel Fett zubereitete Kartoffeln wie Kroketten, Pommes und Chips etc. Naturbelassene Kartoffeln werden idealerweise mit Ei zubereitet, dies wertet die biologische Wertigkeit von Eiweiß auf. Diese sagt aus, inwiefern das aufgenommene Eiweiß abgebautes Eiweiß im Körper ersetzen kann.

Wie stellt sich langfristig der Erfolg ein?

Nach einer strengen Low-Carb-Phase behalten die meisten Menschen zumindest teilweise die neuen Gewohnheiten bei. Strenges Kohlenhydrat-Fasten ist langfristig ohnehin nicht sinnvoll, denn der Körper braucht zu seiner gesunden und leistungsstarken Funktion ein gewisses Maß an hochwertigen Kohlenhydraten. A la longue sollte sich eine so genannte „80:20-Regel“ durchsetzen. Nach den strengen zwei bis drei Wochen sollte man eine abgespeckte Version weiterführen, die man zu 80 Prozent streng einhält. Zu 20 Prozent etwa können aber auch so genannte „Cheat“-Mahlzeiten oder –Tage vorkommen. Dabei greift man mit Genuss zu den geliebten Nudeln, dem Süßen oder dem Glas Bier.

Grundsätzlich beobachten wir: Jeder nimmt etwas mit, um seine Ernährungsgewohnten langfristig in Richtung gesund und ausgewogen zu lenken. Allerdings sollte man auch immer auf der Hut sein, denn der Mensch ist ein Gewohnheitstier mit der Tendenz, rasch wieder in alte Muster zurück zu fallen. Das gilt vor allem in Folge von einschneidenden Ereignissen, die vielleicht auch noch mit Stress und Zeitdruck verbunden sind, sei es nun der neue Job, aber auch im Urlaub und der Weihnachtszeit treten die guten Vorsätze oft in den Hintergrund.

Also haben viele Menschen immer wieder Bedarf an Ernährungsberatung?


Ja, denn das Nachlassen kommt ganz automatisch. Oft hält gerade in der Weihnachtszeit ein Schlendrian Einzug, da nutzen viele nach Neujahr die Gelegenheit, einen Schlussstrich zu ziehen und neu durchzustarten. Viele sind bereits sehr sensibilisiert, nehmen sich und ihren Körper gut wahr, sind sich dessen bewusst, dass es jetzt wieder Zeit ist, etwas zu tun. Sie holen sich erneut Anregungen und Inputs, justieren nach. Für die meisten bedeutet das Idealgewicht ein lebenslanges Daran-arbeiten. Es bedeutet hinfallen und wieder aufstehen.

Wie ist die langfristige Wirkung von Low Carb, wie kann man den berühmten Jo-Jo-Effekt umgehen?


Ziel ist natürlich die Umstellung auf eine Ernährungsweise, die auf hochwertige Kohlenhydrate setzt und die „leeren Kohlenhydrate“ ausklammert – mit den entsprechenden, nur allzu menschlichen Höhen und Tiefen.

Es gibt dazu eine Meta-Studie, für die viele Einzelstudien ausgewertet wurden. Dabei hat man die langfristige Wirksamkeit von drei Diätformen analysiert:
Methode 1: setzt auf Ernährungsumstellung (zum Beispiel Low Carb, Ketogen, Paleo etc. )
Methode 2: zum Idealgewicht mit viel Bewegung und Sport
Methode 3: schlank bleiben mit einer Kombination aus bewusster Ernährung und gezieltem Training

Das überraschende Ergebnis: Wenn es um den reinen Gewichtsverlust geht, hat die Methoden 1, also die bewusste Ernährung, die Nase vorn. Während Bewegung allein (Methode 2) nicht so effektiv war, wurden bei der Kombi-Methode 3 kaum mehr Abnehm-Erfolge verzeichnet als bei Methode 1. Will man allerdings sein Traumgewicht über Jahre hinweg halten, so ist der sicherste Weg Methode 3, also die Kombi aus bewusster Ernährung und gezieltem Training.




 


Conny Hörl

Conny Hörl

Die Ernährungstrainerin und -expertin betreibt in Salzburg pure life, das Zentrum für gesunde Ernährung, wo sie sich auf Abnehmen, Nahrungsergänzung und Vitalstoff-Beratung spezialisiert hat. Sie wurde von der Zeitschrift „Woman“ unter die zehn besten Ernährungstrainer Österreichs gereiht, ist Autorin des Ratgebers „Genussvoll abnehmen“ und schreibt verschiedene Ernährungsblogs.

link Iconhttp://www.pure-salzburg.at/

fit creators Werbeagentur

4060 Leonding, Kornstraße 1
Tel. +43(0)732-671000
Tel. Redaktionszeit: Mo-Do 9:00-13:00
Hintergrundbild
close-button

Von fitness.at Unterstützte Browser