fitness.at Webshop

Veganer und Low Carb?

Header Bild

Mai 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17
25
26
27
28
29
30
1
18
2
3
4
5
6
7
8
19
9
10
11
12
13
14
15
20
16
17
18
19
20
21
22
21
23
24
25
26
27
28
29
22
30
31
1
2
3
4
5
 
 

BEVORSTEHENDE TERMINE

 

Veganer und Low Carb?

Veganer, die auf alle tierischen Lebensmittel verzichten, werden sich mit der kohlenhydrat-reduzierten Ernährung schwer tun. Wegen drohender Mängel raten Ernährungsexperten davon ab.


Veganer verzichten nicht nur auf Fleisch, wie Fleisch, Fisch, Geflügel, sondern auf sämtliche tierische Lebensmittel, also auch jene, für die keine Tiere getötet werden müssen, wie Honig, Eier, Milch etc. Die Motive dahinter sind meist ethischer Art. Es wird als unmoralisch empfunden, Tieren Schmerzen und Leid zuzufügen und ihre Freiheit einzuschränken wie dies etwa in der kommerziellen Züchtung und Nutzung üblich ist.

Eingeschränkte Auswahl bei Eiweißquellen

„Schwierig wird es bei Low Carb und veganer Ernährungsweise, weil hier die Auswahl der Eiweißlieferanten sehr eingeschränkt ist“, meint Ernährungsexpertin Conny Hörl und spricht sich dagegen aus, als Veganer kohlenhydrat-reduziert zu essen.

„Vegane Ernährung ist von vornherein sehr kohlenhydrat-lastig. Vegan und Low Carb wird als extrem einseitig und langweilig empfunden, zudem ist vegan durch den Verzicht auf tierische Eiweißlieferanten sehr fettarm“, so Conny Hörl.  

Auch Claudia Lenz rät in ihrem Buch „Low Carb vegetarisch“ davon ab. Nachdem Veganer alle Lebensmittel tierischen Ursprungs ausschließen, landen auf dem Teller nur noch:

Gemüse
Obst
Getreide und alle daraus hergestellten Produkte
Hülsenfrüchte und alle daraus hergestellten Produkte
Öle und Fette
Samen und Nüsse

Als „Fleischersatz“, also wichtige Proteinquellen für Veganer, gelten:

Sojabohnen und deren Produkte wie Tofu, Tempeh etc.
Erbsen, Bohnen, Kichererbsen, Linsen
Erdnüsse, Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Sesam, Chia-Samen, Leinsamen etc.
Dinkel, Haferflocken, (Vollkorn-)Weizen, (Vollkorn-)Roggen, (Vollkorn-)Reis
Lupine*

*Lupinenprodukte werden aus den Samen der Blauen Süßlupine hergestellt und liefern hochwertiges pflanzliches Eiweiß ähnlich wie die Sojabohnen. Lupine können zum Beispiel in Form von Lupinengeschnetzeltem oder -steaks im Reformhaus gekauft werden.      

Viele Eiweißquellen enthalten auch Kohlenhydrate
„Veganer können nur dann ihre Eiweißversorgung sicherstellen, wenn sie reichlich Kartoffeln, Hülsenfrüchte und Vollkorngetreideprodukte miteinander kombinieren. Dann kann der Körper das pflanzliche Eiweiß besonders effizient als Baustoff verwerten“, schreibt Claudia Lenz.

Das Problem dabei ist jedoch, dass viele dieser pflanzlichen Eiweißquellen gleichzeitig reich an Kohlenhydraten sind. Folglich soll sowohl bei Kartoffeln, wie auch Getreideprodukten im Zuge von Low Carb eigentlich eingespart werden.       

Vegan und Low Carb nur unter Anleitung eines Ernährungsexperten
Wird dies praktiziert, werden dem Körper jedoch wichtige Ernährungsbausteine vorenthalten, die langfristig Schäden in den Muskeln, sowie im Hormon- und Nervensystem emöglichen. Die vegane Low-Carb-Ernährung ist also kaum ohne Mangel möglich und sollte mit fundierter ernährungswissenschaftlicher Begleitung umgesetzt werden.




 


Low carb vegetarisch

fit creators Werbeagentur

4060 Leonding, Kornstraße 1
Tel. +43(0)732-671000
Tel. Redaktionszeit: Mo-Do 9:00-13:00
Hintergrundbild
close-button

Von fitness.at Unterstützte Browser