fitness.at Webshop

Skifahren als Jungbrunnen?

Header Bild

Mai 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17
25
26
27
28
29
30
1
18
2
3
4
5
6
7
8
19
9
10
11
12
13
14
15
20
16
17
18
19
20
21
22
21
23
24
25
26
27
28
29
22
30
31
1
2
3
4
5
 
 

BEVORSTEHENDE TERMINE

 

Skifahren als Jungbrunnen?

Sportwissenschafter Dr. Peter Scheiber von der Universität Salzburg spricht im fitness.at-Interview über Skifahren als Gesundheitssport für ältere Menschen, das Fundament der Fitness im Wintersport und was im Zirkeltraining keinesfalls fehlen darf.


Balance, Kräftigung, Kondition – ist das alles gleich wichtig im Wintersport?

Ja, ich sehe das als gleichwertig an. Allerdings ist es bei der Kondition wie beim Hausbau. Ich brauche ein gutes Fundament, damit ich ein stabiles Haus bauen kann. Und das Fundament im Sport ist die Grundlagenausdauer. Wenn ich bereits im Sommer mit Radfahren, Laufen oder sonst einer Ausdauersportart ein gutes Fundament für das Herz-Kreislauf-System lege und dann noch im Herbst mit gezieltem Kraft- und Koordinationstraining nachlege, dann wäre das das Optimum als Vorbereitung auf den Wintersport.

Denn Faktum ist: Je weniger trainiert jemand ist, umso kürzer sind die Skitage. Mit schwachen Muskeln wird sich rasch Müdigkeit, die Konzentration lässt nach und das Skifahren, Snowboarden oder Langlaufen macht keinen Spaß mehr.

Häufig wird Zirkeltraining als Vorbereitung auf den Wintersport praktiziert. Welche Übungen sollte der Zirkel unbedingt beinhalten?

Zur Kräftigung von Beinen und Rumpf kann man beispielsweise Sprünge vom Kasten oder in den Weichboden einplanen, gesprungen wird dabei nach unten wie auch nach oben. Wenn man den Fokus auf kurzen Bodenkontakt legt, dann kann man noch seine Schnellkraft trainieren. Baut man außerdem noch verschiedene Absprunghöhen ein, kann man zudem die Reaktivkraft herausfordern.

Eine Station besteht optimalerweise aus Squats, also Kniebeugen auf instabilem Untergrund, außerdem sollte mindestens eine Übung zur Stärkung des Rückens und eine zur Kräftigung der Bauchmuskulatur vorkommen. Zusätzlich empfiehlt sich eine Geschicklichkeitsübung, bei der es um Arm-Bein-Koordination oder um Schnelligkeit und Reaktion geht.   

Bedeutet bergab Skifahren und Snowboarden eigentlich eine besondere Beanspruchung für die exzentrische Muskelarbeit, die man entsprechend trainieren sollte?

Es empfiehlt sich grundsätzlich eher funktionelles Training eher als Gerätetraining. Allerdings stellt downhill Skifahren keinesfalls so eine Beanspruchung für die exzentrische Muskelarbeit dar wie etwa Bergab gehen. Denn beim Skifahren kann man durch das Aufkanten viel steuern und über die Skitechnik viel kompensieren.

Ist Skifahren als Gesundheitstraining auch für ältere Menschen als Gesundheitstraining zu empfehlen?

Unsere Studie „Skifahren als Gesundheitstraining im Alter“ relativiert die verbreitete Meinung, dass die Belastungen und Risiken die sportlichen Effekte des Skifahrens übertrumpfen. In unserer Studie zur Gesundheitswirksamkeit von Skifahren sind wir zum gegenteiligen Ergebnis gekommen: Skifahren hat nämlich eine sehr gesundheitsfördernde Wirkung für Körper und Geist! Analysiert haben wir den Trainingseffekt von 12 Wochen geführtes Skifahren in Bezug auf kardiovaskuläre Fitness, Muskelkraft und –leistung in den Beinen sowie die Muskel- und Sehnenarchitektur der älteren Menschen. Aber auch deren neuronale Adaptionen sowie psycho-physiologische Effekte waren im Fokus.

Die wichtigsten Ergebnisse?

Skifahren ist durchaus geeignet, um dem altersbedingten Verlust an Muskelmasse entgegenzuwirken, da es zu einer klaren Zunahme des  Muskelquerschnitts führt. Außerdem führt regelmäßiges Skifahren bei älteren Menschen zu einer Verbesserung des Gleichgewichts und der kardiovaskulären Fitness. Zusammenfassend kann man sagen, dass Skifahren im Alter alltagsrelevante konditionelle und koordinative Parameter verbessern kann, ohne dabei als Training empfunden zu werden. 




 


Peter Scheiber

Peter Scheiber

Der Sportwissenschafter an der Universität Salzburg leitet die Sparte Outdoor/Wettkampf am Universitäts-Sport-Institut (USI) und ist zudem ausgebildeter Skilehrer und Ausbildner für Skilehrer in Salzburg.

link IconUniversität Salzburg

fit creators Werbeagentur

4060 Leonding, Kornstraße 1
Tel. +43(0)732-671000
Tel. Redaktionszeit: Mo-Do 9:00-13:00
Hintergrundbild
close-button

Von fitness.at Unterstützte Browser