fitness.at Webshop

Winter-fit: Battle Rope

Header Bild

Mai 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17
25
26
27
28
29
30
1
18
2
3
4
5
6
7
8
19
9
10
11
12
13
14
15
20
16
17
18
19
20
21
22
21
23
24
25
26
27
28
29
22
30
31
1
2
3
4
5
 
 

BEVORSTEHENDE TERMINE

 

Winter-fit: Battle Rope

ÖSV-Skirennläufer Michael Matt zeigt im fitness.at-Shooting Übungen zur Vorbereitung auf den Wintersport. Teil 4: Battle Rope


Battle Rope alternierende Wellen

Rope-Training ist fixer Bestandteil des Functional Trainings. Dieses Training zeichnet sich vor allem durch konzentrische Arbeitsweise aus. Beim Workout wird das Seil in der Mitte um einen festen Ankerpunkt ausgelegt. Der Trainierende greift die beiden Seilenden im Unter- oder Obergriff. 

Für wen?
Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Anfänger werden zu Beginn des Trainings rasch die Kontrolle verlieren und ermüden. Viele Trainierende verlieren gerade in den ersten Einheiten schnell die Stabilität, Kontrolle und Orientierung. Es kommt zu teilweise massiven Kompensationsbewegungen im Armbereich, Schultergürtel, Thorax, Becken, Knie und/oder Sprunggelenk. Dies verbessert sich aber durch kontinuierliches Training rasch.

Was bringt’s?
Das Ropetraining ist kein reines Armtraining! Es fordert den Einsatz des gesamten Körpers, besonders des für den Wintersport so wichtigen Cores, also der Muskulatur des Rumpfes und der Körpermitte.

Wie geht’s?
Ausgangssituation:
Eine von vielen Ausgangspositionen ist die halbe Deadlift-Position. Wichtig hierbei ist der „Kurze Fuß nach Janda“. Ferse und Zehenballen halten aktiv Bodenkontakt, die Zehen werden leicht gespreizt, das Fußgewölbe hochgezogen, ohne die Zehen dabei zu krallen.

Knie- und Hüftgelenk folgen der Richtung der Füße, diese sind leicht nach auswärts gedreht. Die Hüften werden zurückgeschoben, Unterschenkel stehen senkrecht. Der Rücken bleibt während des gesamten Ablaufes gerade – nicht senkrecht – Gesäß und Bachmuskulatur sind aktiviert. 

Ziel ist es, durch die Armbewegungen einen schnellen, konstanten Impuls in das Seil zu geben. So wird eine fortlaufende, gleichmäßige Wellenbewegung möglichst über die gesamte Länge erzeugt.




 


fit creators Werbeagentur

4060 Leonding, Kornstraße 1
Tel. +43(0)732-671000
Tel. Redaktionszeit: Mo-Do 9:00-13:00
Hintergrundbild
close-button

Von fitness.at Unterstützte Browser